MODERNE MUSTER

An dieser Stelle habe ich viele Bänder, die ich im laufe der letzten Jahre gewebt und viele davon auch selbst entworfen habe, zusammengeführt. Ich experimentiere gerne mit Strukturen und Materialien mit oft überraschenden Ergebnissen!

An dieser Stelle möchte ich für alle Anfänger auch mein erstes selbst entworfenes und gewebtes Band zeigen. Voller Enthusiasmus, mit Farben überladen, war das Ergebnis dann doch wie wohl bei jedem Anfänger eher bescheiden…

Die Nummer 1, von vielen die danach noch kamen….

 


# Spruchband mit Triskele


Struktur: doppelseitiges Weben
Material: Baumwollgarn/Polyacryl
Brettchen: 38 Stk.


# Gürtel mit Widderhornmuster zur Spitze ausgewoben und Dekorelementen


Struktur: komplexe Schnurbindung
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 28 Stk.


# Fancy Cotton Band mit Deko


Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 30 Stk.


#Diagonalen in Pastell


Struktur: Diagonalmuster
Material: Baumwolle
Brettchen: 30 Stk.

 


# Rundgewebe, Seidenhalsband mit Silberschließe und Halbedelsteinanhänger


  Mit Brettchen können auch Rundgewebe erzeugt werden, indem aus dem Flachgewebe ein Schlauch geformt wird.


# Keltischer Knoten


Struktur: ausgelassener Einzug mit einem nicht bezogenen Loch
Material: Seide
Brettchen: 56 Stk.


# Spruchbänder mit Pentagramm


Struktur: doppelseitiges Weben
Material: Leinen
Brettchen: 38 Stk.


# Gespiegelter Widderhorngürtel mit schlichter Kupferschließe


Struktur: komplexe Schnurbindung
Material: Seide
Brettchen: 30 Stk.


# Ein Handfasting Band


Struktur: einfache Schnurbindung einseitig zur Spitze ausgewoben
Material: Leinen
Brettchen: 34 Stk.


# Multicolor Wabenmuster


Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Baumwolle
Brettchen: 30 Stk.


# Bänder in Durchbruchstechnik


Beim Weben werden Teile im Gewebe nicht mit dem Schussfaden abgebunden, bzw. werden z.B. aus einem Band  einzelne Bänder mit eigenem Schusssystem gebildet und diese dann überkreuzt und wieder zusammengeführt.


Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 32 Stk.


# Drahtarbeiten


Auch Draht lässt sich bis zu einem bestimmten Grad zum Weben verwenden. Hier wurde versilberter Kupferdraht und Kupferdraht der Stärke 0,25 mm verwendet:

Diagonalmuster
Drahtgewebe zu Schmuck verarbeitet
Diagonalstrukturmuster

 


# Die heilige Silbe „OM“


Struktur: doppelseitiges Weben
Material: Leinen
Brettchen: 38 Stk.


# Mantra „om gam ganapataye namaha“


Dieses Band habe ich für Fiona gewoben, das Mantra verehrt den Gott Ganesha.

Struktur: doppelseitiges Weben, eigener Entwurf
Material: Leinen
Brettchen: 38 Stk.


# Strukturen mit überhobenen Brettchen


Beim Weben mit Brettchen ist es möglich, die Position eines Brettchens im Stapel jederzeit zu ändern. Die Kettfäden bilden dabei quer zu ihrer ursprünglichen Position Flottierungen bis sie bei der nächsten Drehung wieder im Gewebe eingearbeitet werden. Diesen Effekt kann man gezielt zur Musterbildung einsetzen.

Struktur: einfache Schnurbindung, nach einer Vorlage von Dr. Karina Grömer, Danke!
Material: dickes Baumwollgarn
Brettchen: 14 Stk.



Struktur: einfache Schnurbindung
Material: dickesBaumwollgarn
Brettchen: 10 – 16 Stk.


# Randmuster mit Goldlahn


Zickzackmuster sind bei den orientalischen Bändern sehr beliebt, hier steht das Randmuster als Hauptmuster, ergänzt mit Goldlahn als Abschluss.

Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 16 Stk.


# Strukturbänder


Strukturbänder entstehen oft alleine durch unterschiedlichen Einzug oder periodisch wechselnde Drehungen.


Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 20 – 24 Stk.

Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Leinen
Brettchen: 34 Stk.


# Musterbänder auf Schaurahmen


Die Bänder sprechen für sich…


# Muster nach einem Mosaik


Dieses Muster habe ich nach einem Mosaik auf einer Koranschule in Taschkent entworfen:

Struktur: ausgelassener Einzug mit zwei nicht bezogenen Löchern
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 60 Stk.


# Hieroglyphen ein Versuch


Das war ein Versuch mit Brettchen Hieroglyphen zu weben. Hedj-hotep ist der Gott der Weber.

Struktur: doppelseitiges Weben
Material: Tencel
Brettchen: 61 Stk.


# „All in one“ Band


In diesem Band wurden drei Techniken vereint. Einfache Schnurbindung – doppelseitiges Weben – Diagonalstrukturmuster (Köper)

Struktur: Schnurbindung – doppelseitiges Weben – Diagonalstrukturmuster
Material: Schappeseide
Brettchen: 32 Stk.


# Freihandmix mit Multicolour Wolle


Ohne Patrone und Webebrief frei gewoben:

Struktur: Schnurbindung mit überhobenen Brettchen
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 16 Stk.


# „Gustav Klimt“


Struktur: Diagonalstrukturmuster (Rand) mit einfacher Schnurbindung im Mittelteil
Material: Baumwollgarn/Polyacryl
Brettchen: 40 Stk.


# Materialstudie bunte Diagonalen


Für Anschaungszwecke habe ich ein identes Diagonalmuster aus den Materialien Baumwolle, Leinen, Seide und Wolle gefertigt.

Struktur: Diagonalmuster
Material: Baumwolle/Leinen/Seide/Wolle
Brettchen: 28 Stk.


# Viskoseband


Dieses Band ist nach einem Pinterest Fund nachgearbeitet, als Autor wird Freerk Wortman angegeben.

Struktur: Diagonalstrukturmuster
Material: Viskose
Brettchen: 79 Stk.


# Baumwolle versus Seide


Dieses Band habe ich einmal in Baumwolle und einmal in Seide realisiert, beide ergeben ein ca. 3 cm breites Band:

Struktur: ausgelassener Einzug mit einem nicht bezogenen Loch
Material: Baumwollgarn/Seide
Brettchen: 32 Stk.

Das idente Muster aus Kimonoseide zum Vergleich:


# Breitweben


Aus Resten wurde ein kleiner Tischteppich 13 cm breit und 60 cm lang:

Struktur: einfache Schnurbindung
Material: Baumwollgarn
Brettchen: 70 Stk.


# Mixed Media


Ein Experimentalband aus unterschiedlichsten Materialien:

              Struktur: einfache Schnurbindung
              Material: Garne unterschiedliche Zusammensetzung
              Brettchen: 20 Stk.


# Diagonalmuster mit Flottierungen


Dieses Muster habe ich nach einer Vorlage die ich bei PINTEREST gefunden habe nach gearbeitet. Es ist ein Diagonalmuster mit vier Farben und Flottierungen.

Struktur: Diagonalmuster
Material: Baumwolle
Brettchen: 40 Stk.

Und noch ein Eigenentwurf mit 4-farbigen Diagonalmustern und größeren Flächen mit Flottierungen:

Struktur: Diagonalmuster
Material: Realseide
Brettchen: 32 Stk.


# Stirnband ein Blitzprojekt


Ein Nachmittagsprojekt mit praktischem Nutzen zur kalten Jahreszeit!


# Mischtechnik


Struktur: Diagonalmuster/Mischtechnik
Material: Baumwolle
Brettchen: 48 Stk.

 

zurück zur Startseite                                                                                                              weiter zu MEINE BÄNDER/HISTORISCHE MUSTER